fbpx

Löwenzahn

Der ungewöhnliche Reichtum an wichtigen Heil und Aufbaustoffen macht  den Löwenzahn zu einem ganz besonderen Heilkraut. Leider wird der Löwenzahn heutzutage vielerorts als lästiges Unkraut angesehen.

Man erahnt schon die Kraft , die dem Löwenzahn innewohnt, wenn dieses Pflänzchen Aspahltböden aufbricht.

In Löwenherz vereinigen sich die Immunstärkenden Eigenschaften von Löwenzahn, Schafgarbe und Hanf.

 

Der Löwenzahn bringt den Stoffwechsel in Schwung und wirkt stark blutreinigend .  Sehr zu empfehlen ist der Löwenzahn auch bei  Zuckerkrankheit. Er stärkt unser Immunsystem .

Die Pflanze enthält  Cholin, Bitterstoffe, Saponine, Fette, Inulin und Taraxin. Auch wichtige Spurenelemente wie Calcium, Kalium, Mangan, Natrium, Kieselsäure, Schwefel und einen hohen Gehalt an Vitamin C  machen den Löwenzahn zu einer  kräftigenden Heilpflanze.

Zudem wird die Leber und Gallentätigkeit angeregt, durch seine blutreinigende Wirkung hilft er auch bei Rheuma und Gicht. Ebenso laut Volksheilkunde zu empfehlen bei   Hautjucken, Flechten und Akne sowie sonstigen Hautausschlägen.

Schreibe einen Kommentar